Druckvorschau

Drucken

Stand: 01.09.2017 (Paket L, PI: 6, QI: 14) Waltraut Grabe
Name: Waltraut Grabe
Abschluss (FH/Uni):
Fon: 01520 - 1899071
Fax:
Web: www.hypnotherapie-grabe.de
Praxis: Praxis für Psychotherapie - Hypnotherapie
Zusatz:
Straße: Nordendstr. 23
Ort: D-60318 Frankfurt
Bundesland: Hessen
Beratung und Therapie:
Heilerlaubnis oder Approbation: Heilpraktiker für Psychotherapie
 
Abschlüsse und Zertifikate: Heilpraktikerin für Psychotherapie
Practitioner der Hypnotherapie / Hypnocoaching
Integrative Tanztherapie
 
Verfahren und Methoden: Hypnotherapie
Hypnose
Körperwahrnehmung
 
Problembereiche und Zielgruppen: · Verbesserung des Selbstwertgefühls

· Begleitung von Lebensveränderungen (Anpassungsstörunge)

· Ängste, z.B. soziale Ängste, leichte Angststörungen oder Phobien

· Burnout-Syndrom (Erschöpfungszustände)

· Psychisch begründete Depressionen

· Psychisch begründete Schlafstörungen

· Psychosomatische Erkrankungen, körperliche Symptome für die es keine ausreichende medizinische Erklärung gibt

· Erlernen von Selbsthypnose als Hilfe zur Selbsthilfe

· Individuelle Stressbewältigung/Entspannung

· Hypnotherapie zur Entspannung: z.B. bei chronischer Muskelverspannung
 
Person und Praxis:
 
'Therapeutische Trance ist fokussierte Aufmerksamkeit, die auf bestmögliche Weise so gesteuert wird, dass der Patient seine Ziele erreicht.' (Milton H. Erickson)

Während der Blick auf den Klienten in vielen Therapieformen eher defizitorientiert ist, sieht die Hypnotherapie den Klienten in seinen Ressourcen und Fähigkeiten und nutzt das Potential und die speziellen Begabungen des Klienten für die Therapie.

Menschen haben viel mehr Kompetenzen für ein erfüllendes Leben - als sie selbst zunächst denken. Es zeigt sich, dass auch Menschen mit sehr langwierigen leidvollen Erlebnismustern, oft in kurzer Zeit beeindruckende Entwicklungen in Gang setzen können, wenn sie Im Verlauf einer Therapie nur endlich gewürdigt werden in ihrer Eigenkompetenz und als völlig gleichrangige KooperationspartnerInnen in der Therapie unterstützt werden.

Die moderne Hypnose ist eine Methode, die sich die Kreativität des Unbewussten zunutze macht. Dabei richtet sich die Aufmerksamkeit auf die individuellen Ressourcen, die im Menschen angelegt sind. Alles, was Sie an Erlebten, Verhalten, Gedanken und Gefühlen mitbringen, können Sie als Möglichkeit zu positiver Veränderung nutzen.

Mein Ansatz ist es, zuallererst den Menschen mit all dem anzunehmen, was er mitbringt, im Sinn von Milton Erickson: Alles, was der Klient mitbringt, ist willkommen!

Ich unterstütze die inneren Prozesse bei Bedarf damit, die Aufmerksamkeit auch auf körperliche Phänomene zu richten, sich z.B. damit zu beschäftigen, wo sich ein psychischer Schmerz auch im Körper fühlbar zeigt. Besonders bei Ängsten und psychosomatischen Symptomen kann das sehr unterstützend sein.

Hypnotherapie: Mit dem Mittel der Hypnose kann man einen Trancezustand erreichen, der als ein leicht veränderter Bewusstseinszustand wahrgenommen wird. In der Trance ist eine erhöhte, fokussierte Aufmerksamkeit gegeben.
Wie fühlt sich ein Trancezustand an? Trance ist kein willenloser Zustand; sie gleicht eher dem Zustand einer tiefen Entspannung. Sie behalten stets die Kontrolle, denn sowohl das unbewusste als auch das bewusste Denken (wacher Verstand) sind während einer Trance aktiv.

Arbeit mit Teilpersönlichkeiten: In der Hypnotherapie wird auch gern das Konzept der „Teilpersönlichkeiten“ verwendet, dass ist dann hilfreich, wenn man sich mit ungeliebten Anteilen oder Symptomen beschäftigen möchte.
 

Startseite